Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben

 
www.solis-insomnia.de.tl
Seid gegrüßt
=> Unikate
=> geschichtliches
=> geschichtliches 2
=> geschichtliches 3
=> keltische Flecht- und Knüpfarbeiten
=> Bedeutung
=> keltische Knoten
=> Halsbänder in keltischen Knoten
=> Grundknoten
=> Armreif in keltischen Knoten
=> Material
=> Farbauswahl
=> Spectacula und Mittelaltermärkte
=> Beispielfotos für Halsbänder
=> weitere Beispiel
=> Und noch mehr
=> Beispielfotos für Armreifen
=> weitere Beispiele für Armreifen
=> Andere Sachen sind auch möglich
=> Habt Dank
=> der besondere Fan-Artikel
=> Impressum
Kontakt
Counter
 

keltische Flecht- und Knüpfarbeiten

 

Keltische Flecht- und Knüpfarbeiten

 

Geflochtene Zopfmuster wurden schon bei den alten Ägyptern, Griechen und Römern als Dekoration genutzt, doch waren dies flache Zöpfe, ohne irgendeine Abwandlung. Die Frühchristlichen Kelten entdeckten, wie man durch das Unterbrechen des Flechtmusters aus simplen flachen Zöpfen neue Muster kreieren kann, wodurch kompliziertere Designs entstanden sind. Beim Entwerfen dieser Muster fungiert jedes Segment als eine Grenzlinie, die das Flechtmuster einschließt. Diese Begrenzungen verwandeln das Muster vom simplen Zopf in einen echten verschlungenen Flechtknoten.

  


Heute waren schon 1 Besucher (17 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=