Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben

 
www.solis-insomnia.de.tl
Seid gegrüßt
=> Unikate
=> geschichtliches
=> geschichtliches 2
=> geschichtliches 3
=> keltische Flecht- und Knüpfarbeiten
=> Bedeutung
=> keltische Knoten
=> Halsbänder in keltischen Knoten
=> Grundknoten
=> Armreif in keltischen Knoten
=> Material
=> Farbauswahl
=> Spectacula und Mittelaltermärkte
=> Beispielfotos für Halsbänder
=> weitere Beispiel
=> Und noch mehr
=> Beispielfotos für Armreifen
=> weitere Beispiele für Armreifen
=> Andere Sachen sind auch möglich
=> Habt Dank
=> der besondere Fan-Artikel
=> Impressum
Kontakt
Counter
 

geschichtliches

Geschichtliches

zu keltischen Knoten und Schmucktechniken

   Die keltische Zivilisation hatte ihre Blütezeit vor mehr als 2000 Jahren. Man nimmt an, dass sie ihren Ursprung in Zentraleuropa hat, aber ihr Einfluss reichte über den ganzen Kontinent bis Nordeuropa. Der keltische Kunstsinn bevorzugte Dekorationen und Muster über die bloße Repräsentation hinaus. Keltisches Design hat einen charakteristischen Stil, der die Zeit überdauerte und heute wie vor Jahrhunderten bewundert wird.
Es ist gekennzeichnet durch üppige Kurven und fließende, ausgewogene, asymmetrische Muster, stilisierte Blätter und Blütenformen sowie Tiermotive, Spiralen, diagonale Schlüsselmuster und komplizierte Knoten und Flechtungen.

 Eine andere Besonderheit der keltischen Künstler und Handwerker ist die Liebe zu starken Farben. Die alten Kelten waren sehr geschickte Handwerker, und ihre überlieferten Kunstwerke sind von herausragender Qualität. Leider sind ihre Grundsätze und Leitgedanken im Laufe der Jahrhunderte verloren gegangen, so dass wir unser Wissen über die Kelten hauptsächlich durch ihre Kunst und deren Motive erlangen.


 

 

Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=